Canada Classic Tour










ab € 3.990,00
pro Person

Schwierigkeitsgrad: 1

Harley Touren 2015 geführt / ca. 2500 km / 16 Tage, 15 Nächte

Länder: [Kanada]

Der Westen Kanadas, für viele Mitteleuropäer das Traumreiseland schlechthin und Inbegriff von Freiheit und Abenteuer, hat es wirklich in sich: Alles ist riesig, gewaltig, unermesslich, ganz anders als das dicht besiedelte Mitteleuropa.

Highlights:
Vancouver – Whistler – Cache Creek – Williams Lake – Prince George - Jasper – Banff – Revelstoke – Kamloops – Hope – Vancouver

 


Verfügbarkeit dieser Reise

Anfrageformular

Buchungsformular

Für diese Reise sind folgende Motorräder verfügbar:

[Road Glide] [Electra Glide] [Dyna Wide Glide] [Road King] [Fat Boy] [Heritage Softail] [Dyna Low Rider] [Sportster 883] [Honda Goldwing] [Honda Shadow 750] [BMW K1200LT] [BMW R1200GS] [E-Glide Trike] [Honda Trike] [Infos zu unseren Motorrädern]

Anreisedaten der geführten Reisen

An den unten angegebenen Tagen beginnt diese Reise als geführte Reise. Dies bedeutet, dass Sie auf dieser Tour von einem erfahrenen Tourguide begleitet werden.

2015

Juli4.7.2015
August1.8.2015
September5.9.2015

Leistungen

Vom Veranstalter als Tourguide auf einer Harley Davidson geführte Motorradtour

Ab 6 Fahrern mit Begleitvan und zweitem Tourguide

  • Persönliche Beratung zu allen Tourfragen vor, während und nach der Tour.
  • Linienflug ( Economy Class ) BRD - Vancouver / Vancouver - BRD incl. Steuern und Gebühren in der Regel ab Frankfurt/Main mit renomierten Fluggesellschaften wie Lufthansa, United Airlines etc. jedoch auch bundesweit, europaweit von den meisten Abflughäfen möglich.
  • Flughafentransfer in Kanada durch den Veranstalter.
  • Airport - Hotel / Hotel - Vermietstation
  • 13 Tage Harley-Davidson Motorradmiete auf neuesten Modellen mit wenig Meilen in allerbestem Zustand, auf dem von Ihnen ausgewählten "Bike", inkl. Haftpflicht VIP ähnlich Vollkaskoversicherung ( Selbstbeteiligung 2000 USD) unbegrenzten Freimeilen, allen Steuern und Gebühren, Helmmiete, 24 Std. Pannenservice, je nach Tour Einweggebühr. Zusatzhaftplichtversicherung mit einer Deckungssumme von 500.000 Euro bei Personen und Sachschäden.
  • 14 Übernachtungen in vorwiegend Motels / Hotels mittlerer Kategorie im Doppelzimmer. Swimming-Pool, Klimaanlage, WC, Bad/Dusche, Farbfernsehgerät und Telefon sind in allen Motels/Hotels Standard. Bei den meisten Motels/Hotels ist ein Continental Breakfast im Preis inbegriffen.( Inkl. Hotelsteuern und Gebühren )
  • Hotelkategorie: Best Western - Holiday Inn - Comfort Inn
  • Kleine Gruppen, ab 6 Fahrern mit einem Begleitfahrzeug ( Gepäcktransport - kühle Getränke ) und zweitem Tourguide
  • Roadbook ( Reiseverlauf und Tourtipps )
  • Nationalpark Gebühren - Strassen ( Toll ) Gebühren - Parkgebühren.
  • Gekühlte nicht alkoholische Getränke ( Softdrinks, Wasser ) während der ganzen Tour.
  • Welcomedrink und Abschlussdinner


Nicht eingeschlossen:

  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs, Benzin, Eintrittsgelder für Attraktionen, Trinkgelder. In der Regel zwischen 50 - 70 CAD /Tag .

Reiseverlauf

Tag 1 - Mit Linienflug nach Vancouver, Flughafentransfer ins Hotel.

Tag 2 - Vancouver / Übernahme der Motorräder

Rundfahrt auf dem Scenic Drive, Besichtigung Gastown, Canada Place, Stanley Park. Wir besteigen/befahren (mit Skydrive) den Grouse Mountain und haben einen grandiosen Blick auf Vancouver.

Die am Pazifik gelegene west-kanadische Metropole Vancouver, gilt als eine der schönsten Städte der Welt. 2010 war Vancouver die Austragungsstätte der Olympischen Winterspiele. Herrlich liegt das Stadtzentrum auf einer Halbinsel. Im Hintergrund bilden die schneebedeckten Ketten der Coastal Mountains eine imposante Kulisse.

• Canada Place: Hafenansicht, An/Ablegestelle Kreuzfahrtschiffe
• Harbour Center Tower: Sicht bis Vancouver Island und Mount Baker
• Gastown: Viktorianische Gebäude, Kunstgalerien, Steam Clock
• Scenic Drive / Stanley Park / English Bay Beach: 10 km Rundtour
• Grouse Mountain: Skydrive, Wander- und Skigebiet und Wildnis

Tag 3 - Vancouver – Whistler (123 km)

Wir verlassen Vancouver über die Lions Gate Bridge und fahren ein kurzes Stück den Trans-Canada Hwy 1, um dann auf den Sea-to-Sky-Hwy 99 in Richtung Whistler abzubiegen. Wir fahren immer der Küste entlang mit grandiosem Blick auf Meer, Berge und Natur, bevor wir bei Squamish ins Landesinnere fahren, vorbei am Garibaldi Prov Park und der Cheakamus Indian Reservation

Tag 4 - Whistler – Cache Creek (214 km)

Auf dem Sea-to-Sky-Hwy 99 – einer der schönsten Highways Kanadas - verlassen wir Whistler und fahren bis Pemperton das im Pemperton Valley liegt. Für zahlreiche Outdoor Aktivitäten ist es Ausgangspunkt.
Wir fahren weiter auf der Duffy Lake Road 99 über Lilloet (verdankt seine Entstehung dem Cariboo-Goldrausch, 1858) am Fraser River nach Cache Creek.
Die Duffy Lade Road schlängelt sich durch die imposante Hochgebirgslandschaft der Coast Mountains. Ziemlich abrupt wechselt die Landschaft von Regenwäldern des Küstengebirges in die karge Vegetation des Binnenlandes. In der Ferne sieht man die Joffrey Ice Fields

Tag 5 - Cache Creek – Williams Lake (206 km)

Cache Creek war einst ein wichtiger Warenumschlagplatz. Von hier verkehrte 50 Jahre lang „Bernard´s Express“, ein Postkutschendienst. Bei Cache Creek biegen wir auf den Cariboo Hwy 97 und passieren auf der Fahrt nach Williams Lake u.a. die Orte 70, 100 und 150 Mile House (frühere Postkutschenstationen).
Der Cariboo Hwy windet sich an der alten Cariboo Wagon Road entland vorbei ein sehr schönen Kiefernwäldern, sumpfigen Seen und vereinzelten Ranches.
In Williams Lage finden sich noch zahlreiche Spuren aus der Zeit des Goldrausches. Am 1. Juli Wochenende findet die Williams Lake Stampede statt.

Tag 6 - Williams Lake – Prince George (240 km).

Bis nach Prince George verlassen wir den Cariboo Hwy 97 nicht mehr. Wir machen Zwischenstopp in „Australian“ – wenn es schon auf der Strecke liegt... Auf der Fahrt nach Prince George durchqueren wir Quesnel, das nördliche Zentrum der Cariboo-Region und sich stolz „Gold Pan City“ nennt, in Erinnerung an den Goldrausch von 1860. Alljährlich im Juli lebt bei den Billy Barker Days der Cariboo-Goldrausch wieder auf.
In Prince George dreht sich alles um die Holzwirtschaft bzw. die Papier- und Zelluloseherstellung.

Tag 7 - Prince George – Jasper (386 km)

Wir verlassen Prince George in östlicher Richtung und folgen dem Yellowhead Hwy 16 immer am Fraser River entlang. Bevor wir British Columbia verlassen erwartet uns Mount Robson (3954 m) im gewaltigen und höchsten Bergmassiv der kanadischen Rockies. Über den Yellowhead Pass (1133 m) fahren wir nach Jasper, Alberta

Tag 8 - Jasper

Tagesausflug zum Maligne Canyon, Medicine und Maligne Lake (70 km).
Hinfahrt bis zum Maligne Lake. Maligne Lake ist Jaspers älteste Attraktion. Es ist der größte See in den kanadischen Rocky Mountains. Eine 90-minütige Bootstour bringt uns, vorbei an mit Gletschern übersäten Berggipfeln, zum weltberühmten Spirit Island. Die Landschaft ist einfach malerisch und die Tour an sich sehr lehrreich.
Auf der Rückfahrt machen wir Halt beim Medicine Lake.
Anschliessend geht es weiter zum Maligne Canyon. Wir erwandern (8 km) eine der spektakulärsten Schluchten der kanadischen Rocky Mountains, wo schiere Kalksteinwände bis über 50 m in die Tiefe abfallen. Im Sommer führt ein informativer Trail vom Picknickplatz über sechs Brücken, von denen wir die Gischt des rauschenden Maligne Rivers spüren können und blicken in die mit Moos bewachsene Tiefe.

Tag 9 - Jasper – Banff (287 km)

Auf dem Icefields Pkwy 93 verlassen wir Jasper. Das Columbia Icefield ist das grösste zusammenhängende Eisfeld in den Rocky Mountains. Wir machen Halt am Columbia Centre und lernen mehr über diese Gletscherwelt. Nach ca. 60 km passieren wir die Sunwapta Falls und machen Stopp nach ca. weiteren 20 km bei den spektakulären Athabasca Falls. Bei Lake Louise biegen wir auf den Bow Valley Pkwy 1A ab, der uns auf beschaulichen 50 km nach Banff bringt.

Tag 10 - Banff

Zur freien Verfügung oder wir erkunden Banff und Umgebung.

Banff ist der meist besuchteste Ort in den kanadischen Rockies. Direkt im Bow Valley gelegen und eingerahmt von mächtigen Bergen ist es Ausgangspunkt für viele Outdoor Aktivitäten. Das Wahrzeichen der Stadt ist das „Canada´s Castle in the Rockies“ (Banff Springs Hotel). Das Schloss thront hoch über dem Bow River und muss auf jeden Fall besucht werden. Am Besten zur Tea Time auf der Terrasse, denn von hier hat man einen herrlichen Blick auf das Bow Valley.
Auf dem Golfplatz beim Banff Springs Hotel, am Bow River und bei den Vermillon Lakes kann man vor allem abends Gruppen von Wapitihirschen (meist Kühe mit Kälber) aus nächster Nähe beobachten.

Ein Ausflug nach Lake Louise (ca. 60 km) auf dem landschaftlich reizvollen Bow Valley Parkway (Hwy 1A) lohnt sich auf jeden Fall. In der türkis bis dunkelgrün schimmernden Wasserfläche des Lake Louise See spiegeln sich vergletscherte Dreitausender, darunter der 3459 m hohe Mount Victoria.

Tag 11 - Banff – Revelstoke (385 km)

Wir fahren Richtung Lake Louise, weiter auf dem Banff-Windermere Hwy 93 in den Kooteney National Park nach Radium Hot Springs. Hier biegen wir auf dem Hwy 95 in nördlicher Richtung ab, passieren Golden und überqueren den Rogers Pass (1327 m). Wir durchqueren den Mt. Revelstoke National Park und übernachten in Revelstoke.

Tag 12 - Revelstoke – Kamloops (263 km)

Weiter geht es in westlicher Richtung auf dem Trans-Cananda-Hwy 1 bis nach Sicamous. Hier biegen wir ab auf den Vernon- Sicamous-Hwy 97A Richtung Vernon. Der Weg führt uns vorbei an unzähligen Seen.
In Vernon wenden wir uns wieder Richtung Westen und befahren den Okanagan- Hwy 97 bevor wir in Monte Creek wieder auf den Trans-Cananda-Hwy 1 nach Kamloops - unser heutige Etappenziel - einbiegen

Tag 13 - Kamloops – Hope (204 km)

Immer entlang des Fraser Rivers und wilder Natur fahren wir nach Hells Gate. Durchschnittlich schiessen 900 Mio. Liter Wasser pro Minute durch die 180 m tief eingekerbte und 36 m breite Felsschlucht. Wir fahren mit der Seilbahn zum gegenüber gelegenen Flussufer hinunter und betrachten das Schauspiel von oben. Nach einer Stärkung setzen wir die Fahrt nach Hope fort.

Tag 14 - Hope – Vancouver (150 km).

Bevor wir heute unser Etappenziel Vancouver erreichen, machen wir einen Abstecher in den Manning Provincial Park, ca. 64 km östlich von Hope. Beim Manning Park Resort fahren wir zum Cascade Lookout, von wo aus man einen herrlichen Blick ins Similkameen Tal hat.
Wir geben unsere Harleys bei Eagle Rider ab. Zurück in der Stadt (Mini-Van), umrunden wir den Stanley Park per pedes und erfreuen uns an der Multi-Kulti-Gesellschaft und noch mehr an der schönen Stadt Vancouver.

Tag 15 - Flug nach Deutschland / Österreich

Tag 16 - Ankunft zu Hause

Saisonen und Preise

Beifahrer
von 04.07.2015 bis 05.09.2015
DZEZHPZZusatznachtMietrad
€ 3.990,00€ 4.980,00---
Fahrer "Big Twin"
von 04.07.2015 bis 05.09.2015
DZEZHPZZusatznachtMietrad
€ 5.990,00€ 6.980,00---

Alle Preise verstehen sich exkl. aller Zusatzleistungen und möglicher Rabatte


<< zurück

Navigation

Schnellsuche


Reisen nach Kategorien

Reisen nach Ländern

Geführte oder
individuelle Reisen

Frühbucherbonus auf Anfrage

Buchungshotline

+43 4242 34860

Wir buchen auch gerne Ihre Flüge für Sie!


Administration